Informatik "unplugged"

Inhalte der Veranstaltung


Informatikunterricht und -ausbildung sind schon immer sehr an sog. Werkzeugen orientiert gewesen. Wesentliche Unterrichtsinhalte wurden durch Umgang mit entsprechenden Tools (Delphi, BlueJ, Kara ...) bestimmt. Hierzu gibt es eine Gegenbewegung, die sich selbst „Computer Science unplugged“ (http://csunplugged.org) nennt.

Die Vorschläge, die dort gemacht werden sowie die Konzepte, die für die Ausstellung Abenteuer Informatik (http://www.abenteuer-informatik.de noch bis 12. September im HNF) verarbeitet sind oder auch im Themenheft der LOG IN zu Unterrichtshilfen (Heft 160/161, Leseprobe unter: http://www.log-in-verlag.de/PDF-Dateien/loginpub160.pdf) dargestellt werden, sind in diesem Seminar Ausgangspunkt, weitere 'unplugged' Reihen oder Zugänge zu entwerfen, die sowohl in der Schule als auch in der universitären Ausbildung zu einem besseren Verständnis von Inhalten der Informatik bzw. von durch die Informatik induzierten Phänomenen beitragen.


Vorbesprechung: Donnerstag, 14. Oktober 2010, F2.522, 14.15 Uhr

Nächster Wiederholungstermin: unbestimmt

Veranstaltung Tag Zeit Raum Dozent
Gruppentreffen n.V. n.V. F2.522 Engbring

Modulinformationen


Vorausgesetze Kenntnisse Veranstaltungen des Informatik-Bachelors
Scheinerwerb Ausarbeitung eines „unplugged“ Zugangs zu einem Inhalt der Informatik. Dieser wird durch einen Vortrag vorgestellt und im Rahmen einer schriftlichen Ausarbeitung dokumentiert. 
Prüfungsgebiet MMWW
Prüfungsordnung Für weiterführende Informationen siehe auch die Einträge in den Studienordnungen

Literatur


Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 15.09.2010