Die Veranstaltung startet am 14. Oktober 2013 um 14.15 Uhr im F2.211.

In dieser Veranstaltung geht es um die historische Entwicklung der Schulinformatik, ihre wesentlichen fachdidaktischen Konzepte und die Vorschläge zu Lehrplänen auf nationaler und interationaler Ebene. Vorraussichtlioche Themen sind mithin: 

  1. Hardwareorientierter Ansatz (hA)
  2. Algorithmenorientierter Ansatz (aA)
  3. Anwendungsbezogener (awA) / Benutzerorientierter Ansatz (bA)
  4. Konzept der fundamentalen Ideen (fI)
  5. Informationswissenschaftlicher Ansatz (iA)
  6. Systemorientierter Ansatz (sA)
  7. Methoden des Informatikunterricht
  8. Modellierungstechniken und Phasenmodelle im IU
  9. Informatiklernwerkstatt und Dekonstruktion
  10. Internationale Diskussion: Fluency Konzept ; UNESCO/IFIP ; ACM K12 CSE-Curriculum
  11. Informatik Lehrplan NRW (Grundlagen)
  12. Informatik Lehrplan NRW (Unterrichtsorganisation, Lernerfolgskontrolle, Abitur)
  13. Informatiklehrpläne in der Bundesrepublik Deutschland
  14. Umgang mit Heterogenität: Genderaspekte im Informatikunterricht
  15. Umgang mit Heterogenität: Informatik-Anfangsunterricht (IAU)

Die Übungen sollen in 3-4 Blockveranstaltungen durchgeführt werden, bei denen Aspekte der Unterrichtsplanung auf der Grundlage der Konzepte angesprochen werden. Alles weitere in der Auftaktveranstaltung.

Termine


Nächster Wiederholungstermin: voraussichtlich im WiSe 2014

Veranstaltung Tag Zeit Raum Dozent
Vorlesung Mo 14-16F2.211 Prof. Dr. J. Magenheim
Übung

n.V.
F2.522
N.N.

Modulinformationen


Veranstaltungsnummer L.079.09000
Vorausgesetze Kenntnisse Grundstudium Informatik-Lehramt
Scheinerwerb Fachgespräch
Prüfungsgebiet Konzeptionen des Informatikunterrichts
Prüfungsordnung Für weiterführende Informationen siehe auch die Einträge in der Studien- bzw. Prüfungsordnung

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 07.06.2013