Kontextuelles E-Learning: Softwarearchitekturen und didaktische Konzepte

Inhalte der Veranstaltung


Elektronisches Lernen hat innerhalb der letzten Jahre verstärkt Einzug in verschiedene Organisationen gehalten. Eine wichtige Erkenntnis war dabei, dass Lernen im wesentlichen die Erweiterung von Wissenstrukturen im Kopf des Lernenden sind. Lernen ist also eine aktive Tätigkeit des Lernenden und kann nicht einfach übertragen, antrainiert oder eingetrichtert werden. Lernen sollte selbstbestimmt und eingebettet in reale Umgebungen und individuelle Kontexte stattfinden.

Solch kontextualisiertes, also auf die Spezifika des Lernenden ausgerichtetes Lernen muss durch geeignete didaktische Konzepte und Softwarearchitekturen unterstützt und gefördert werden. Ziel des Proseminars ist die Bearbeitung aktueller Forschungsliteratur zum Thema und die Erarbeitung eines Kriterienkatalogs für gute lernförderliche Softwarearchitekturen.

Termine


Vorbesprechung: 14.04.2008, 16.00 Uhr in F2.211

Nächster Wiederholungstermin: voraussichtlich im SoSe 2009

Veranstaltung Tag Zeit Raum Dozent
Proseminar Mo. 16-18 F1.110 Magenheim
Mitarbeiter

Modulinformationen


Veranstaltungsnummer 079_7961
Vorausgesetze Kenntnisse keine
Scheinerwerb Regelmäßige Teilnahme an der Veranstaltung, Beteiligung mit eigenen Beiträgen und schriftliche Ausarbeitung
Prüfungsgebiet DPO4 oder Bachelorstudiengang, 2. SA, Proseminar, MMWW
Prüfungsordnung Für weiterführende Informationen siehe auch die Einträge in der Studienordnung
weiterführende Veranstaltungen Projektgruppe MoKEx

Literatur


Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 22.04.2008