TIDE - Texte in digitalen Erfahrungsräumen

Ein fach- und universitätsübergreifendes, kooperatives (tw. virtuelles) Seminar zur Medienbildung aus fachdidaktischer Perspektive unter Beteiligung der Fachdidaktiken Deutsch und Informatik (Uni Paderborn - Uni Bielefeld)
 

(TIDE-Seminar 2000)

- Offenes Lernen

 

 

Was ist TIDE?
Tide ist eine Veranstaltung aus dem Bereich der Medienbildung, die sowohl fach- als auch universitätsübergreifendes Lernen fördern soll.
Das Seminar fand im Sommersemester 2000 an den Universitäten Paderborn und Bielefeld unter Berücksichtigung unterschiedlicher fachlicher Perspektiven statt.
An der Universität Paderborn  wurde TIDE im Bereich der Medienzusatzqualifikation für die Lehramtsstudiengänge angeboten; hauptsächlich waren  im SS Studierende der Fächer Deutsch und Informatik vertreten.  In Bielefeld galt die Veranstaltung als Teilbereich des Magisterstudienganges "Linguistik" sowie für dessen neuere Ausrichtungen "Computerlinguistik" und "Texttechnologie". Die Veranstaltung wurde aber auch von Studierenden des Lehramtes besucht.

Aufgrund der unterschiedlichen inhaltlichen Interessen der beiden Seminargruppen lagen die Schwerpunkte in  verschiedenen Bereichen: Wo sich die Seminargruppe in Paderborn auf den Einsatz kooperativer Schreibwerkzeuge im Schulunterricht sowie auf die Produktion bzw. Rezeption von Hypertext konzentrierte, standen im Bielefelder Seminar die literarische Gattung "Hyperfiction" sowie Überlegungen zur Linktypisierung im Vordergrund.

Diese Website soll einen Überblick über die Themenbereiche des Seminars geben und den Ablauf des Seminars demonstieren (Szenario: "TIDE"). Schließlich liefert sie mit dem Szenario "Offenes Lernen" noch eine Idee, wie man die Inhalte des Seminars auf andere Art erkunden kann...

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 25.07.2008